News und Fakten

Willkommen bei unserem Blog

stampado
Jul
31

neuer Erpresser-Trojaner oder nur fieser Marketingtrick?

Posted 31. Juli 2016 by in Allgemein, Antivirus

Stampado, ist noch gefährlicher als der Locky-Virus

Im Augenblick schreckt diese Nachricht über Stampado die Netzgemeinde auf. Angeblich kann man diese Ransomware der Gattung Cryptoware für rund 39 $ kaufen und als besonders Bonbon, sei der Erpresser Virus Stampado für Sicherheitsprogramme nicht zu entdecken und damit eine echte Gelddruckmaschine.

Angeblich existiert sogar ein Youtube Video indem die Hintermänner sogar die Funktonsweise des Supertrojaners erklären würden. Bislang jedoch fehlt jeglicher Beweis, das es diesen Trojaner wirklich gibt. Es ist schon recht merkwürdig was sich da im Underground der Cyberkrimminellen gerade tut, zuerst taucht mit Ranscan eine Variante auf, die die Daten überhaupt nicht verschlüsselt, sondern direkt löscht und jetzt werben die Cybergangster für einen Schädling, der womöglich gar nicht existiert.

Wahrscheinlicher ist es, dass uns naher Zukunft eine Welle von gefälschter Anti-Ransomware bevorsteht, die uns vor dem vermeintlichen Erpresser-Trojaner schützt.

Schon vor einigen Jahren mit dem Erscheinen von Conficker Virus dauert es nicht lange bis die Online-Gangster auf diesen Zug aufgesprungen sind und gefälschte Antiviren-Software in Umlauf brachten. Sie verteilten kostenlos die gefälschte Schutzsoftware und bauten den Virus gleich mit in das gefälschte Schutzprogramm mit ein. Somit stieg die immense Verbreitung des Virus rapide an und die Gangster kassierten kräftig und Ihren Gewinn maximiert.

Alle Anwender – egal ob Privat oder im Firmennetzwerk – sind jedenfalls gut beraten, nicht auf Meldungen „sie hätten sich mit Stampado infiziert“, hereinzufallen und das Lösegeld zu zahlen, oder gar eine spezielle Entfernungs-Software zu kaufen. Administratoren die sich auf die Recherche nach Stampado begeben, werden vielleicht mehr Suchergebnisse zu unseriösen Webseiten finden, als zu seriösen IT-Sicherheitsfirmen. Dabei ist die Fake-Anti-Ransom-Software nur ein Werkzeug um Schädlinge zu verbreiten und den Nutzer mit Popup-Meldungen zu suggerieren, dass er bereits infiziert sei und mit einer Zahlung die Infektion beseitigen könne. So ungefähr wirbt das Youtube Video zumindest.

Nie zahlen!

Bei Ransomware, insbesondere Cryptoware gibt es keine Garantie, das die Opfer nach Zahlung des Lösegeld tatsächlich wieder an Ihre Daten kommen, Außerdem sind Fälle bekannt geworden, das nach der ersten Zahlung weitere Lösegeldforderungen erhoben wurden, bevor der rettende Schlüssel übermittelt wurde.

Außerdem ist das Entschlüsseln von verschlüsselten Daten auch nicht ganz ohne, das ist nicht mal eben mit 2-3 Klicks erledigt, meistens benötigen Sie einen IT-Spezialisten der die Anweisung zum Wiederherstellen der Daten auch tatsächlich umsetzen kann.

links zu diesem Thema:

Tags: cryptoware / locky / ransomware / stampado
Erfahrungen & Bewertungen zu ITService Dortmund