MacBook Seriennummer herausfinden

an Hand der Seriennummer läßt sich i.d.R. das Modell de MacBooks bestimmen und bietet damit die Grundlage für eine Preiskalkulation einer Reparatur oder Aufrüstung eines MacBooks, MocBook Pro oder auch MacBook Air.

Wir zeigen Ihnen wie Sie die Seriennummer ermittlen und weitere Informationen zur Modellbestimmung ausführen können.

MacBook Pro Modell an Hand der Seriennummer bestimmen

Bei fast allen Geräten mit Mac OS-X wird die Seriennummer in dem Fenster „über diesen Mac“ angezeigt

Seriennummer des MacBook herausfinden

 

Mit einem Klick auf den Apfel im Menü
öffnet sich das Fenster in dem sich die Seriennummer und noch weitere Informationen zum Betriebssystem wie auch zu der Ausstattung des MacBooks auslesen lassen.

Für eine Reparatur oder auch eine Aufrüstung der Festplatte oder des Arbeitsspeichers sind diese Informationen sehr wichtig.

Senden Sie uns einfach ein Bidschirmfoto oder den Systembericht bei Ihrer Reparaturanfrage.

Wenn Sie nun die Seriennummer Ihres MacBooks herausgefunden haben, bibt es verschiedene Möglichkeiten nun das Modell genau zu bestimmen.

Möglichkeit 1

gehen Sie auf die Support Seite von Apple und geben Sie dort Ihre Seriennummer ein,Sie erhalten darauf hin die Modellnummer  und Modellbezeichnung

Macbook Modell mit der Seriennummer bestiimmen

Anzeige des MacBook Modells an Hand der Seriennummer

Möglichkeit 2

MacBook an Hand der Modellidentifizierung ermitteln

Wenn Sie über eine dieser Nummern verfügen, können Sie es Sie sie mit der Tabelle unten vergleichen um Ihr MacBook Pro-Modell zu bestimmen.Modell-IdentifizierungSuchen Sie die Modell-Identifizierung im System-Profiler:

Wählen Sie im Menü „Apple“ (siehe Abbildung oben) in der Bildschirmecke oben links die
Option „Über diesen Mac“.
Klicken Sie auf „Weitere Informationen“.
Suchen Sie die Modell-Identifizierung in der „Hardware-Übersicht“ im
Abschnitt „Hardware“.
Modellnummer oder Konfigurationsdetails

oder alternativ

Falls Sie die Verpackung oder den Kaufbeleg Ihres MacBook Pro aufbewahrt haben, finden Sie dort die Vertriebsmodellnummer oder die Konfigurationsdetails.

Die zwei Zeichen vor dem Schrägstrich (/) in der Modellnummer variieren je nach Land, die Teilenummer ist jedoch weltweit dieselbe. In der folgenden Tabelle werden die beiden variablen Zeichen durch „xx“ dargestellt. Die Konfiguration ist in Bildschirmgröße/Prozessorgeschwindigkeit/Arbeitsspeichergröße/Festplattengröße/Typ des optischen Laufwerks aufgeschlüsselt.

MacBook Pro Modelle und Ausstattung bestimmen nach Modellnummer

Modell Modell-Identifizierung Modellnummer Konfiguration
MacBook Pro (Retina, 13″, Mitte 2014) MacBookPro11,1 MGX72xx/
AMGX82xx/
AMGX92xx/A
13,3″/2,6 i5/8 GB/128-Flash13,3″/2,6 i5/8 GB/256-Flash13,3″/2,8 i5/8 GB/512-Flash
MacBook Pro (Retina, 13″, Ende 2013) MacBookPro11,1 ME864xx/
AME865xx/
AME866xx/A
13,3″/2,4 i5/4 GB/128-Flash13,3″/2,4 i5/8 GB/256-Flash13,3″/2,6 i5/8 GB/512-Flash
MacBook Pro (Retina, 13″, Anfang 2013) MacBookPro10,2 MD212xx/
AME662xx/A
13,3″/2,5 i5/8 GB/128-Flash13,3″/2,6 i5/8 GB/256-Flash
MacBook Pro (Retina, 13″, Ende 2012) MacBookPro10,2 MD212MD213 13,3″/2,5 i5/8 GB/128-Flash13,3″/2,5 i5/8 GB/256-Flash
MacBook Pro (13″, Mitte 2012) MacBookPro9,2 MD101xx/
AMD102xx/A
13,3″/2,5 i5/2 x 2 GB/500 – 540013,3″/2,9 i7/2 x 2 GB/750 – 5400
MacBook Pro (13″, Ende 2011) MacBookPro8,1 MD314xx/
AMD313xx/A
13,3″/2,8 i7/2 x 2 GB/750 – 540013,3″/2,4 i5/2 x 2 GB/500 – 5400
MacBook Pro (13″, Anfang 2011) MacBookPro8,1 MC724xx/A 13,3″/2,7 i7/2 x 2 GB/500 – 5400
MC700xx/A 13,3″/2,3 i5/2 x 2 GB/320 – 5400
MacBook Pro (13″, Mitte 2010) MacBookPro7,1 MC375xx/A 13,3″/2,66/2 x 2 GB/320 – 5400
MC374xx/A 13,3″/2,4/2 x 2 GB/250 – 5400
MacBook Pro (13″, Mitte 2009) MacBookPro5,5 MB991xx/A 13,3″/2,53/2 x 2 GB/250 – 5400
MB990xx/A 13,3″/2,53/2 x 1 GB/160 – 5400

 

MacBook Pro 15″

Modell Modell-Identifizierung Modellnummer Konfiguration
MacBook Pro (Retina, 15″, Mitte 2014) MacBookPro11,2
MacBookPro11,3
MGXA2xx/
AMGXC2xx/A
15,4″/2,2 Quad-Core i7/16 GB/256-Flash15,4″/2.5 Quad-Core i7/16 GB/512-Flash
MacBook Pro (Retina, 15″, Ende 2013) MacBookPro11,2
MacBookPro11,3
ME293xx/
AME294xx/A
15,4″/2,0 Quad-Core i7/8 GB/256-Flash15,4″/2,3 Quad-Core i7/16 GB/512-Flash
MacBook Pro (Retina, 15″, Anfang 2013) MacBookPro10,1 ME664xx/
AME665xx/A
15,4″/2,4 Quad-Core i7/8 GB/256-Flash15,4″/2,7 Quad-Core i7/16 GB/512-Flash
MacBook Pro (Retina, Mitte 2012) MacBookPro10,1 MC975xx/
AMC976xx/A
15,4″/2,3 Quad-Core i7/8 GB/256-Flash15,4″/2,6 Quad-Core i7/8 GB/512-Flash
MacBook Pro (15″, Mitte 2012) MacBookPro9,1 MD103xx/
AMD104xx/A
15,4″/2,3 Quad-Core i7/2 x 2 GB/500 – 540015,4″/2,6 Quad-Core i7/2 x 4 GB/750 – 5400
MacBook Pro (15″, Ende 2011) MacBookPro8,2 MD322xx/
AMD318xx/A
15,4″/2,4 Quad-Core i7/2 x 2 GB/750 – 540015,4″/2,2 Quad-Core i7/2 x 2 GB/500 – 5400
MacBook Pro (15″, Anfang 2011) MacBookPro8,2 MC723xx/A 15,4″/2,2 Quad-Core i7/2 x 2 GB/750 – 5400
MC721xx/A 15,4″/2,0 Quad-Core i7/2 x 2 GB/500 – 5400
MacBook Pro (15″, Mitte 2010) MacBookPro6,2 MC373xx/A 15,4″/2,66 i7/2 x 2 GB/500 – 5400/GLSY
MC372xx/A 15,4″/2,53 i5/2 x 2 GB/500 – 5400/GLSY
MC371xx/A 15,4″/2,4 i5/2 x 2 GB/500 – 5400/GLSY
MacBook Pro (15″, Mitte 2009) MacBookPro5,3 MB985xx/A
15,4″/2,66/2 x 2 GB/320 – 5400/GLSY
MB986xx/A 15,4″/2,8/2 x 2 GB/500 – 5400/GLSY
MacBook Pro (15″, 2,53 GHz, Mitte 2009) MacBookPro5,3 MC118xx/A 15,4″/2,53/2 x 2 GB/250 – 5400/GLSY
MacBook Pro (15″, Ende 2008) MacBookPro5,1 MB470xx/A 15,4″/D2,4G/2G/250/SD-DL
MB471xx/A 15,4″/D2,53G/4G/320/SD-DL
MC026xx/A 15,4″/D2,66G/4G/320/SD-DL
MacBook Pro (15″, Anfang 2008) MacBookPro4,1 MB134xx/A 15,4″/D2,5G/2G/250/SD-DL
MB133xx/A 15,4″/D2,4G/2G/200/SD-DL
MacBook Pro (15″, 2,4/2,2 GHz) MacBookPro3,1 MA895xx/A 15,4″/D2,2G/2 GB/120/SD-DL
MA896xx/A 15,4″/D2,4G/2 GB/160/SD-DL
MacBook Pro (15″, Core 2 Duo) MacBookPro2,2 MA609xx/A 15,4″/D2,16G/1G/120/SD-DL
MA610xx/A 15,4″/D2,33G/2G/120/SD-DL
MacBook Pro (15″, Glossy) MacBookPro1,1 MA601xx/A 15,4″/D2,16G/1G/100/Super
MA600xx/A 15,4″/D2,0G/512/80/Super
MacBook Pro MacBookPro1,1 MA463xx/A 15,4″/D1,83G/512/80/Super
MA464xx/A 15,4″/D2,0G/1G/100/Super

 

MacBook Pro (17″)

Modell Modell-Identifizierung Modellnummer Konfiguration
MacBook Pro (17″, Ende 2011) MacBookPro8,3 MD311xx/A 17″/2,4 Quad-Core i7/2 x 2 GB/750 – 5400
MacBook Pro (17″, Anfang 2011) MacBookPro8,3 MC725xx/A 17″/2,2 Quad-Core i7/2 x 2 GB/750 – 5400
MacBook Pro (17″, Mitte 2010) MacBookPro6,1 MC024xx/A 17″/2,53 i5/2 x 2 GB/500 – 5400/GLSY
MacBook Pro (17″, Mitte 2009) MacBookPro5,2 MC226xx/A 17″/2,8/2 x 2 GB/500 – 5400/GLSY
MacBook Pro (17″, Anfang 2009) MacBookPro5,2 MB604xx/A 17″/D2,66G/2 x 2G/320/SD-DL
MacBook Pro (17″, Ende 2008) MacBookPro5,1 MB766xx/A 17″/D2,5G/4G/320/SD-DL
MacBook Pro (17″, Anfang 2008) MacBookPro4,1 MB166xx/A 17″/D2,5G/2 x 1G/250/SD-DL
MacBook Pro (17″, 2,4 GHz, Ende 2007) MacBookPro3,1 MA897xx/A 17″/D2,4G/2 GB/160/SD-DL
MacBook Pro (17″, Core 2 Duo) MacBookPro2,1 MA611xx/A 17″/D2,33G/2G/160/SD-DL
MacBook Pro (17″) MacBookPro1,2 MA092xx/A 17″/D2,16G/1G/120/SD-DL

Sollten der Bildschirm defekt sein und sich über über die Software die Seriennummer nicht mehr ermittlen lassen, so kann man die Seriennummer natürlich auch auf dem Gerät selbst ablesen.
Wo Sie die Seriennummer am MacBook finden können zeigen wir hier noch mal